Language:
DeutschSlovak
Sie sind hier:  react-ite.eu

Das Projekt REACT

Bezug zu regionalen Strategien 

Die EU-Richtlinien EPBD 2002/91/EC und EPBD 2010/31/EU über die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden schreiben ab 2020 Niedrigstenergiegebäude als Standard für Neubau und Sanierung vor. Diese EU-Richtlinine muss auch auf nationaler und daher auch auf regionaler Ebene umgesetzt werden. Das Burgenland möchte bis 2013 stromautark und langfristig energieautark werden. Dazu ist es auch notwendig Konzepte für die Energieproduktion wie die Verflüssigung von Biomasse oder Abfall zu erarbeiten. Die Region Trnava fungiert als Projektpartner und bereitet ebenfalls ihre Beiträge zur Umsetzung der nationalen Klimaschutzziele 2020 vor. Die Ergebnisse des Projekts werden zu diesen Vorhaben einen erheblichen Beitrag leisten können.

Ausgangslage des Projektes

In Österreich hat der Gebäudesektor einen Anteil am Gesamtenergieverbrauch von etwa 40 %. Die EU-Richtlinien schreiben ab 2020 die Niedrigstenergiebauweise als Standard bei Neubau und Sanierung vor. Die technische Entwicklung ist so weit fortgeschritten, dass diese Vorgaben umgesetzt werden können. Jedoch fehlen entsprechende Gebäudekonzepte. Bis 2020 wird außerdem eine Erhöhung des Anteils an erneuerbarer Energie angestrebt. Ebenso ist eine Fokussierung auf Qualifizierung im Bereich Energieeffizienz und eneuerbare Energie vorgesehen. REACT möchte sowohl im Bereich erneuerbare Energie (Produktion) als auch bei Energieffizienz in Gebäuden (Neubau und Sanierung) und bei der Qualifikation Beiträge leisten.   

Projektziele 

  • Entwicklung von praktikablen Lösungen für die Errichtung von neuen Gebäuden, welche unter bestmöglicher Verwendung von regionalen Ressourcen als Null- bzw. Plusenergiehaus ausgeführt werden können.
  • Untersuchung von Einsparpotentialen von bestehenden Gebäuden und Finden von praktikablen Lösungen für die Sanierung von Gebäuden.
  • Erstellung eines Handbuches für Sanierungen.
  • Entwicklung eines Schulungskonzepts sowie pilothafte Ausbildung von EnetrgieberaterInnen im Bereich Neubau und Sanierung.
  • Produktion, Tests und Untersuchungen von erneuerbaren Energieträgern aus regional vorhandenen biogenen Ressourcen sowie aus Abfall für die Bereiche Verkehr (Mobilität) und Wärmegewinnung. 
ite